Zahndefekte bei Katzen

Liebe Katzenbesitzer!
Ungefähr 70% aller Katzen über 3 Jahren weisen schmerzhafte Zahndefekte auf. Bezeichnet wird diese Erkrankung als feline odontoklastische resorptive Läsionen (FORL). Hierbei wird durch körpereigene Zellen Zahnhartsubstanz aufgelöst, was im Wurzelbereich beginnt und daher solange unerkannt bleibt, bis sich der Prozess zur Krone ausbreitet.

Symptome sind z.B. Schmerzlaute beim Fressen, vermehrtes Speicheln, verminderte Futteraufnahme, Kopfschütteln, Kopfschiefhaltung u.a. Viele Katzen unterdrücken auch ihren Schmerz, so dass der Erfolg der Behandlung erst an einer Stimmungsaufhellung der Katze zu erkennen ist. Bei Fragen zur Diagnose und Behandlung wenden Sie sich bitte an unsere Praxis. Wir beraten Sie gerne.